Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Schulungen zu Symantec Endpoint Protection

Zu Symantec Endpoint Protection bieten wir Ihnen mehrere Schulungen an:

https://www.niwis.com/service/schulu...on-schulungen/
2 von 2 < >

Schulungen zu Symantec Endpoint Protection

Zu Symantec Endpoint Protection bieten wir Ihnen mehrere Schulungen an:

https://www.niwis.com/service/schulu...on-schulungen/
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Client Setup Paketierung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Client Setup Paketierung

    Hallo!

    Wir verwenden zum betanken neuer Hardware Clients das OSD vom SCCM. In dem Rahmen wird auch der SEP verteilt, was soweit auch ohne Probleme bisher funktioniert. Nun haben wir jedoch 3 Setups für die unterschiedlichen Geräteklassen, die ich gerade dafür wieder paketieren muss und ich stelle mal wieder fest, dass der Speicherverbrauch nicht gerade gering ist. Es sind halt 3 vollwertige MSI Pakete, die ich nach Möglichkeit gern bei der Paketierung etwas konsolidieren möchte.

    Unterscheiden dürften sich die Setups ja nur an wenigen Stellen, was im Idealfall in irgendeiner einzelnen Datei hinterlegt ist. Wenn ich diese kennen würde, könnte ich ein Basispaket erstellen, welches dann je nach Schalter dieses mit dem entsprechenden Config-File versieht.

    Kennt da jemand die Filees, wo die Konfiguration abgelegt werden oder hat andere hilfreiche Tips?

    #2
    Wenn Sie ein SEP Installationspaket aus dem SEP Manager exportieren, können Sie einzelne Dateien austauschen/manipulieren. Hier ein paar Beispiele:

    SYLINK.XML - enthält u. a. den Namen der Zielgruppe
    SETAID.INI - enthält u. a. welche Funktionen installierte werden
    SETUP.INI - enthält u. a. die Kommandozeile für das MSI Paket
    *.ZIP sind die Signaturen, können auch weggelassen werden

    Kommentar


      #3
      Hi,
      wir haben das mit Scripts im SCCM Paket realiesert, wir fragen ab um welchen Gerätetyp es sich handelt und dementsprechend werden die Configfiles vor dem Installieren auf den Client kopiert.

      Grüße
      Timo

      Kommentar


        #4
        Super, Danke für die Info, das hilft doch schon ungemein.

        Ich mach das z.b. beim Office schon so, dass das Paket mit eigenen Schaltern versehen ist. Das geht mit Inno Setup ganz gut und ich kann so die Quellen vor der eigentlichen Installation modifizieren. Da wird das Paket mit dem jeweiligen Schalter dann von entsprechenden Deployment Type aufgerufen. Zudem kann so der Client Service bei Bedarf auch das gleiche Paket nehmen und wählt dort dann den entsprechenden Setup Typ einfach im Installer auswählen.

        Kommentar

        Lädt...
        X