Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Schulungen zu Symantec Endpoint Protection

Zu Symantec Endpoint Protection bieten wir Ihnen mehrere Schulungen an:

https://www.niwis.com/service/schulu...on-schulungen/
2 von 2 < >

Schulungen zu Symantec Endpoint Protection

Zu Symantec Endpoint Protection bieten wir Ihnen mehrere Schulungen an:

https://www.niwis.com/service/schulu...on-schulungen/
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

VDI Client ID automatisch neu vergeben ...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    VDI Client ID automatisch neu vergeben ...

    Guten Tag,
    nach längerer suche habe ich folgendne Artikel von Symantec gefunden:
    https://support.symantec.com/en_US/a...ECH163349.html

    Hat jemand schon die conf.properties vom Manager angepasst und kann vielleicht aus erfahrung sagen, wie am besten die Einstellungen für die VDI Umgebung seien sollten?

    Unsere CLients haben die Version 14.0.3929.1200 und die Einstellungen scheinen nicht zu finkionieren.

    #2
    Hallo, den Feature Request im SAVUG-Forum geben wir im Oktober weiter

    Bei VDI-Umgebungen bietet Symantec ja diverse Möglichkeiten.

    1. Client als VDI markieren: https://support.symantec.com/en_US/a...OWTO81134.html
    2. Client präparieren, damit dieser immer eine neue ID erhält: https://support.symantec.com/en_US/a...OWTO54706.html
    3. Client mit einem Skript die gleiche ID zuweisen: https://support.symantec.com/en_US/a...ECH123419.html

    Kommentar


      #3
      Hallo, die möglichkeiten sind ja bekannt, nur können diese nicht per Skript silent ausgeführt werden.
      Somit ist eine automatisation der VDI Clients nicht möglich.

      Deswegen dachte ich, dass die Lösung mit Servereinstellung behoben werden kann. So wie im Artikel https://support.symantec.com/en_US/a...ECH163349.html beschrieben.
      Leider scheint es nicht zu funktionieren.

      Kommentar


        #4
        Ah, jetzt habe ich es erst verstanden. Ich hatte angenommen, der Artikel würden die Duplicate ID nur am Manager löschen können, aber das soll anscheinend ja auch an den Client kommuniziert werden. Allerdings bezieht sich der Artikel wohl nur auf Clients, die vorher nicht mit den o. beschriebenen Methoden behandelt worden sind. Also wenn die SEP Clients aus der NP Disk booten, haben alle die gleiche ID und werden dann vom SEPM aufgefordert einen neue ID zu berechnen. Ist es das, was Sie wollen?

        Kommentar


          #5
          Ich habe den Artikel so verstanden, dass die VDI Rechner mit der gleichen ID sich am Manager melden und dieser Manager den VDI Client sagt, dass diese ID schon vergeben ist und der Client eine neue Berechnen soll.
          Wir nutzen VMware Horizon View mit Linked Clones. Wir haben sehr viel automatisiert, was die Installation und updates vom "GOLD Image" angeht. Nur den SEP Client haben wir bis jetzt nicht dazu bekommen ohne Usereingreifen eine neue ID zu generieren.

          Es ist schade, dass es nicht im SMC eingebaut ist, denn eine neue ID generieren sollte kein Sicherheitsrisiko sein, oder?

          Im Artikel wird eine SEP Responsecode 468 angesprochen, wer sendet diesen? Der Client zum Manager beim starten?

          Kommentar


            #6
            Wenn der Client ohne Verbindung, also als unmanaged Client eingerichtet wird, wird auch keine ID erzeugt. Erst durch die Verbindung zum SEPM Manager erzeugt der Client die ID und das kann durch Kopieren der SYLINK.XML erreicht werden. Ist das vielleicht eine Lösung?

            Kommentar

            Lädt...
            X