Ankündigung

Einklappen
1 von 3 < >

On-Premise Sandboxing mit Symantec Content Analysis – Dynamic Sandboxing

Wer seine verdächtigen Dateien ohne Gefahr und ausführlich untersuchen möchte, kann dies nun über die On-Premise Sandbox mit Symantec Content Analysis – Dynamic Sandboxing machen.

https://www.niwis.com/forum/forum/bl...mic-sandboxing
2 von 3 < >

Schulungen zu Symantec Endpoint Protection

Zu Symantec Endpoint Protection bieten wir Ihnen mehrere Schulungen an:

https://www.niwis.com/service/schulu...on-schulungen/
3 von 3 < >

Schulungen zu Symantec Endpoint Protection

Zu Symantec Endpoint Protection bieten wir Ihnen mehrere Schulungen an:

https://www.niwis.com/service/schulu...on-schulungen/
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Status ist nicht verfügbar ...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Status ist nicht verfügbar ...

    Wir nutzen Windows10 Version 1809 sowie ältere Builds.
    SEP 14.2 Build 1031 sowie auch 14.0 RU1 MP1 Build 3897.

    Auf dem SEP-Symbol haben wir einen grünen Punkt. Im Windows Security Center haben wir zumeist einen Haken. Bei den Punkten "Viren und Bedrohungsschutz" sowie Firewall und Netzwerkschutz" wird der Status als nicht verfügbar angezeigt. "Öffnen Sie Symantec Endpoint Protection um Informationen zu erhalten".

    Dies tritt sowohl unter Windows 1809 als auch auf älteren Versionen auf. Installiert haben wir vor allem 14.0 RU1MP1 als auch 14.2.

    Woran liegt dies, dass der Status nicht angezeigt wird?

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: SEP14.2.png
Ansichten: 46
Größe: 26,1 KB
ID: 36306


    Angehängte Dateien

    #2
    Bitte einmal prüfen auf die installierten SEP Versionen mit den Windows 10 Versionen kompatibel sind. Full Support für die 1809 gibt es erst bei der Version 14.2 MP1.

    https://support.symantec.com/en_US/article.TECH235458.html

    Kommentar


      #3
      Die SEP Version unter 1809 ist aktuell heruntergeladen, es ist SEP 14.2 Build 1031. Daran dürfte es nicht liegen.

      Das gleiche Problem tritt auch unter Windows Build 1607 mit 14.0 RU1 MP1 Build 3897 auf.

      Kommentar


        #4
        Dann einmal prüfen ob es Änderungen bei den Windows Gruppenrichtlinien gab. Wenn das nicht der Fall ist, einmal bei einem Client eine vollständige Deinstallation mit CleanWipe und Neuinstallation des SEP versuchen und prüfen, ob das Problem immer noch auftritt.

        Kommentar


          #5
          Wir migrieren gerade bestehende Windowsrechner von 1607 auf Windows 1809. Diese Meldung erschien mit SEP 14.0 RU1.
          Auf 2 Rechnern mit 1809 haben wir 14.2 ... verwaltet installiert, die Meldung bleibt jedoch die selbe.

          Kommentar


            #6
            Ich habe es gestern abend nachvollzogen auf einem normal installierten Rechner mit W10 Build 1803 und SEP 14.2 Build 1031. Ich habe dort genau das selbe Phänomen
            Auf dem SEP-Symbol haben ich einen grünen Punkt. Im Windows Security Center habe ich einen Haken. Bei den Punkten "Viren und Bedrohungsschutz" sowie Firewall und Netzwerkschutz" wird der Status als nicht verfügbar angezeigt. "Öffnen Sie Symantec Endpoint Protection um Informationen zu erhalten".

            Das Phänomen hat also nichts mit unserer Installation zu tun. Könnt ihr dies auch mal bei euch abchecken?


            . Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: regulär.jpg
Ansichten: 46
Größe: 66,7 KB
ID: 36313

            Kommentar


              #7

              Das Problem wird durch falsche Zugriffsrechte zum Abfragen des Windows-Dienststatus verursacht. Da müsste man prüfen ob noch Komponenten des Windows Defender bzw. Windows Firewall Regeln aktiv sind, die mit SEP in Konflikt stehen.

              Kommentar


                #8
                Hallo Manuel,
                danke für Dein Feedback.

                Auf dem standardmässig aufgesetztem Windowsrechner ist Defender nicht aktiviert /siehe Screenshoot), Windows-Firewall ist ebenfalls deaktiviert. Ich machte ein Update auf die neue SEP-Version.

                Bei unserem Rechnern im Geschäft haben wir nach dem Upgrade auf dien neuen Windows Build die neue SEP Version über die alte installiert, das Installationspacket wurde über SEPM generiert. Auf unseren Firmenrechnern sind Defender und Windows Firewall deaktiviert.

                Wo bzw. wie kann ich prüfen ob Deine Vermutung stimmt?

                Danke

                Gerd

                Kommentar


                  #9
                  Man könnte einmal testweise einen Registry Value bei einem Client setzen, der den Windows Defender deaktiviert, um sicherzustellen dass keine Komponenten mehr aktiv sind.

                  Reg add "HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Wi ndows Defender" /v DisableAntiSpyware /t REG_DWORD /d 1 /f

                  Oder man sieht sich die GPO des Windows Defenders an. Vielleicht ist dieser Artikel hilfreich.

                  https://support.symantec.com/de_DE/a...ECH237177.html

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Manuel,
                    danke werden wir versuchen.

                    Wie sieht es denn hier bei euch aus? Bin ich hiermit der einzige bei dem das auftritt? Sowohl bei der Firmeninstallation als auch bei einer regulären MS-Installation?

                    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Win dows Defender" DisableAntiSpyware hat bereits eine "1"

                    Danke

                    Gerd
                    Zuletzt geändert von GResch; 17.01.2019, 10:59.

                    Kommentar


                      #11
                      Wird der Status nur im Windows Defender Security Center nicht angezeigt oder auch unter "Sicherheit und Wartung" nicht?

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Status.JPG
Ansichten: 48
Größe: 83,2 KB
ID: 36319

                      Kommentar


                        #12
                        Anbei die Einstellungen bei Sicherheit & Wartung.

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Sicherheit und Wartung.jpg
Ansichten: 68
Größe: 80,7 KB
ID: 36321

                        Durch Klicken auf "In Windows-Sicherheit anzeigen" unter Virenschutz öffnet sich nachfolgendes Fenster

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Sicherheit und Wartung VBSchutz.jpg
Ansichten: 62
Größe: 82,1 KB
ID: 36322

                        Kommentar


                          #13
                          Ok, die Anzeige im "Windows Defender Security Center" bzw. unter den Windows Einstellungen sieht immer so aus, aber in der Systemsteuerung sollte der Status angezeigt werden.

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Manuel,
                            tja ... das Problem tritt sowohl bei unseren Geschäftsinstallationen als auch auf meiner normalen Windows Installation auf.

                            Wo kann ich hier denn suchen? Was stimmt da nicht? Bei euren anderen Installationen scheint dies ja nicht so zu sein.

                            Kommentar


                              #15
                              Das Problem besteht bei uns noch immer - sowohl auf unseren Standardinstallationen als auch auf einem "wild" aufgesetzten Windows-PC. Es fällt erst auf wenn man die Ikone vom Windows Security Center öffnet.

                              Wie sieht es bei euch aus?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X