Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Schulungen zu Symantec Endpoint Protection

Zu Symantec Endpoint Protection bieten wir Ihnen mehrere Schulungen an:

https://www.niwis.com/service/schulu...on-schulungen/
2 von 2 < >

Schulungen zu Symantec Endpoint Protection

Zu Symantec Endpoint Protection bieten wir Ihnen mehrere Schulungen an:

https://www.niwis.com/service/schulu...on-schulungen/
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Proactive Threat Protection is notfunctioning correctly

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Proactive Threat Protection is notfunctioning correctly

    Hallo,

    wir haben derzeit auf (bisher noch) vereinzelten Systemen das Problem, dass der Symatec folgende Meldung anzeigt:

    Klicke auf die Grafik für eine vergröÃerte Ansicht  Name: sym.png Ansichten: 0 GröÃe: 60,8 KB ID: 36823

    Client-System:
    OS: Windows 7 SP1 und Windows 10 20H2
    SEP: 14.3.4637.2000

    Folgendes wurde versucht:
    • SymDiag: Das Diagnosetool zeigt an, dass Definitionen defekt sind ("SEP 14.0 EDR definitions are corrupt"), schafft es aber nicht diese zu reparieren.
    • Das manuelle installieren der Definitionen (Intelligent Updater), bringt ebenfalls keine Besserung
    • Auch das komplette Deinstallieren (CleanWipe)/Neuinstallieren des SEP-Clients behebt das Problem ebenfalls nicht.
    Ich habe auch bereits versucht, die Definitionen des SEPM zu löschen und diese neu herunter zu laden, auch das brachte keine Besserung (Artikel-ID: 184206).

    Die Definitionen der Systeme sind aktuell und die Dienste laufen, auch sonst scheint es keine Einschränkungen zu geben.

    Gibt es Ideen, Vorschläge oder vielleicht sogar Lösungen?

    Grüße,
    Tobias Christberger

    Zuletzt geändert von tchristberger; 19.11.2021, 12:50.

    #2
    Hallo Tobias,

    ich habe auch so einen "Sorgen-Client" bei dem alle paar Tage o. a. Meldung angezeigt wird (Win10, 14.3 RU3). Das einzige was bei mir hilft, ist SMC -STOP und dann wieder SMC -START. Am besten ist, du machst ein Ticket bei Broadcom auf und schickst ihnen ein SymDiag-Logs.

    Beste Grüße
    Ulf

    Kommentar

    Lädt...
    X