Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Schulungen zu Symantec Endpoint Protection

Zu Symantec Endpoint Protection bieten wir Ihnen mehrere Schulungen an:

https://www.niwis.com/service/schulu...on-schulungen/
2 von 2 < >

Schulungen zu Symantec Endpoint Protection

Zu Symantec Endpoint Protection bieten wir Ihnen mehrere Schulungen an:

https://www.niwis.com/service/schulu...on-schulungen/
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

SQL Datenbank ändern am Symantec Management Server

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    SQL Datenbank ändern am Symantec Management Server

    Hallo,

    Habt Ihr hier vielleicht auch noch TIPS auf die wir achten sollten wenn wir die DB am Server ändern?

    Wir wollen von Instanz xyz\123 (SQL2008R2) auf xyz\123 (SQL2017)

    auf https://knowledge.broadcom.com/exter...nt-protec.html

    Wird es ja eh auch beschrieben.

    Connect the SEPM to the database


    At this stage you either installed a new SEPM, or plan to use the same SEPM as before. In either case, the SEPM needs to be pointed to the new database location.

    Run the Management Server Configuration Wizard to point the SEPM to the new database.
    If SEPM is already installed:
    1. Choose the option to Reconfigure the Management server.
    2. When the credentials prompt appears, enter the credentials for the sem5 user that was created in the previous steps.
    If SEPM is a new installation, the wizard launches after the setup is complete:
    1. Choose the option to add an additional manager to an existing site.
    2. When the prompt appears, enter server name(\instance name) of the new SQL server, and the credentials for the sem5 user that was created in the previous steps.


    Jetzt wollte ich noch nachfragen auf was vielleicht noch zu achten ist. Vielleicht hat das ja der ein oder ander hier ja schon gemacht und hätte sich vielleicht auch gewünscht was noch zu tun wäre.

    Vielen lieben Dank
    lg

    #2
    Es ist lediglich noch wichtig, wie ihr euch am MS SQL authentifiziert. Wenn ihr die interne MS SQL Authentifizierung verwendet muss nichts weiter beachtet werden, verwendet ihr Windows Authentifizierung sollte der dazu verwendete Benutzer angemeldet und lokaler Admin sein.

    Kommentar

    Lädt...
    X