Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Schulungen zu Symantec Endpoint Protection

Zu Symantec Endpoint Protection bieten wir Ihnen mehrere Schulungen an:

https://www.niwis.com/service/schulu...on-schulungen/
2 von 2 < >

Schulungen zu Symantec Endpoint Protection

Zu Symantec Endpoint Protection bieten wir Ihnen mehrere Schulungen an:

https://www.niwis.com/service/schulu...on-schulungen/
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Probleme beim Erstellen von Datei-Ausnahmen - Einstellungen bleiben unwirksam

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Probleme beim Erstellen von Datei-Ausnahmen - Einstellungen bleiben unwirksam

    Hallo liebe Community,

    ich habe ein Problem mit meiner SEP.

    Auf einem Netzlaufwerk liegt eine Anwendung, die vom Autoscan des SEP als Risiko angesehen wird.
    Alle meine Versuche, für diese Datei eine Ausnahme zu erstellen scheitern.

    Die E-Mail Benachrichtigung:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ausnahme_1.JPG
Ansichten: 25
Größe: 63,2 KB
ID: 36724
    Richtlinieneinstellungen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ausnahme_2.JPG
Ansichten: 22
Größe: 72,4 KB
ID: 36725

    Ich habe meine VM in eine neue Gruppe geschoben, und die Ausnahmerichtlinie zugewiesen. Auf meinem Client habe ich die Richtlinie aktuallisiert. Aber nach wie vor bekomme ich die Risiko-Benachrichtigung.

    Hat jemand einen Tipp, was ich falsch mache?

    Liebe Grüße,
    Torsten

    #2
    Es sieht so aus, als wäre die Datei in der Ausnahme gar nicht angegeben, sondern nur der Pfad. Außerdem ist der Pfad ein UNC Pfad, das kann SEP nicht.

    Also korrekt sollte die Ausnahme lauten: "C:\Ordner\Ordner\ORCA AVA.exe"

    Wenn der im Pfad unkenntlich gemachte Name der Benutzername ist und das Verzeichnis unter C:\Users\ liegt, kann die Symantec Prefix Variable "User_Profile" genommen werden.
    Zuletzt geändert von uspange; 09.03.2021, 15:51.

    Kommentar

    Lädt...
    X